Jan Zier | Fotografie & Journalismus
Jan Zier | Fotografie & Journalismus

Worte statt Bilder

Veröffentlichte Texte von Jan Zier

Reportage

Die Gruppe antwortet "Howgh"
Männerkulturtag: Hier sind alle um die 50, Mittelschichtler und hetero. Aus dem Innenleben einer vom Aussterben bedrohten Bewegung (taz mag)

Unter der Augen des Präsidenten
Die Bremer Tabakbörse ist der einzige Ort auf der Welt, an dem edler Zigarrentabak aus Indonesien versteigert wird. (taz nord) 

Porträt

Bremen, Bibione, Berlin
Der Bremer Michael Brinkmann tritt an, seinen Titel als Europameister der Radkuriere
zu verteidigen. Eine teilnehmende Beobachtung aus dem ganz alltäglichen Training
einer "Kampfmaschine" (taz nord)

Schrill und ein wenig anarchisch
Er studierte Mathe in Paris, spielte Basketball in den USA - und dann sah er Pina Bausch: Samir Akika ist der neue Leiter des traditionsreichen Bremer Tanztheaters (taz)     

Interview

"Staatliche Panikmache"
Die Rechtswissenschaftlerin Nicole Krumdiek über die Legalisierung von weichen und harten Rauschmitteln, die Mär von der Einstiegsdroge und verschenkte Steuermilliarden (taz bremen)

"Mich drängte es immer hinaus"
Einst gründeten Bremer eine Kolonie im brasilianischen Urwald. Der frühere Staatssekretär und Weltbank-Manager Caio Koch-Weser ist dort geboren. Ein Gespräch über das Leben in Einfachheit, Wohlstand, Deutschtümelei und den Roland (taz nord)  

Kunst & Kultur

Herr Rakow und die Schwamm-Theorie

Eine Dorfkirche in der Wesermarsch ist seit Jahren regelmäßig Schauplatz hochkarätiger und ungewöhnlicher klassischer Konzerte. Die Atmosphäre hier ist intensiver als anderswo, das Publikum viel näher - und dankbarer (taz nord)

.
Stellvertretende Schützenjungs
"Verzerrte Sichtweise": Mit seinem Bildband "Expeditionen ins Emsland" hat sich Gerhard Kromschröder vor Ort wenig Freunde gemacht. Er sieht den Landstrich fernab von jeglicher Idylle - und als Metapher für Deutschland insgesamt (taz nord)

Architektur & Design

"Demokratisierung des Designs"
Das Wilhelm Wagenfeld Haus widmet dem Namensgeber zum 110. Geburtstag eine große Werkschau. Ein Gespräch mit dem Designer Detlef Rage über Wilhelm Wagenfelds Bedeutung, elitäres Design und Ikea (taz bremen)

Hässlicher Wohnen
Der Bremer "Bauherrenpreis" zeigt in einer Ausstellung, was hier als vorbildliche und wegweisende Architektur gelten soll - möglichst konforme Häuser mit hohem Energieverbrauch (taz bremen)

Sport

Der Slum, der Müll und ein Star
Doreen Nabwire ist in den Elendsquartieren von Nairobi groß geworden. Und Afrikas vielleicht größtes Fußballtalent. Jetzt spielt sie in Bremen (11 Freundinnen)

DoreenNabwire.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

"Am Ende stand Randale"
Dirk T. war viele Jahre nicht nur Werder-Fan, sondern auch mit Leidenschaft bei den Prügeleien dabei. Ein Gespräch über Subkultur, Sucht und Respekt (taz nord) 

Recht

Der Raub der Nivea-Dose
Die Geschichte einer Bagatelle. Weil der Creme hat mitgehen lassen, musste sich ein 71-jähriger vor dem Amtsgericht verantworten. All der Überlast-Klagen zum Trotz hat sich die Justiz eine Anklage nebst Hauptverhandlung nicht nehmen lassen (taz bremen)    

Ein Mann zweier Systeme
Einst "Blutrichter" der Nazis machte Kurt Bode nach dem Zweiten Weltkrieg in Bremen wieder Karriere. An der Aufarbeitung nicht nur seines Falles hat sich die Justiz bis heute kaum beteiligt (taz bremen) 

Reise

Faszinierend gleichförmige Einsamkeit
Wer ins Wildnisdorf Solberget an den Polarkreis fährt, entscheidet sich für ein Leben fernab gewohnter Zivilisation. Dafür gibt es absolute Stille, unendliche Winterlandschaften und einen anderen Lebensrhythmus (taz Reise)

Karriere

Diagnose: Chronische Unterforderung
Krank wegen Langeweile? Menschen, die am Bore-Out-Syndrom leiden, sind schlicht unterfordert. Was von der neuen Krankheit zu halten ist. (zeit.de)

Vom Sinn und Unsinn exotischer Seminare

Ob Führungen mit Lamas oder Bogenschießen: Seminare für Führungskräfte gibt es viele. Die Kurse sind gut fürs Teambuilding, doch ein echter Lerneffekt bleibt oft aus (zeit.de)


Queer

Ein bisschen gleicher
Zehn Jahre nach Einführung der Eingetragenen Lebenspartnerschaft haben Schwule und Lesben noch lange nicht die gleichen Rechte wie Heteros (taz bremen)

"Bederlay Geslechts"
Ins A Kromminga erforscht mit künstlerischen Mitteln den alten Mythos von der zweigeschlechtlichen Welt (taz bremen) 

Sexualität

"Man kann das nicht völlig fernhalten"
Vimala Brunnmüller arbeitet als "Übungsfrau", die Behinderten den Weg in die Welt der Zärtlichkeit und Partnerschaft ebnet. Weil sie selbst Missbrauch erlitten hat, empfindet sie ihren Beruf als Berufung. Ein Gespräch über Tabus und Bedürfnisse, Geld und Zungenküsse (taz nord)

"Nicht immer alles zuspritzen"
Was ist eigentlich ein feministischer Porno? Aktivistin Laura Méritt erklärt es im Interview mit stern.de

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Hier finden Sie mich:

Dr. Jan Matthias Zier

Deichstraße 110

27804 Berne

Kontakt:

Mobil: 0176 - 641 79 601

Festnetz: 04406 - 95 72 69 1
Fax: 0421 - 960 26 733
E-Mail: info@janzier.de

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan Zier | Fotografie